×

:

Not a valid Time
Vervollständigen Sie bitte die notwendigen Angaben.
Marketing für die Physiotherapie - Lektion 1: Suchmaschinenoptimierung

Marketing für die Physiotherapie - Lektion 1: Suchmaschinenoptimierung

  1. Was ist SEO

  2. Wie sinnvoll ist es für mich?

  3. Rankingfaktoren für lokale Unternehmen

  4. Wofür möchte ich gefunden werden?

  5. Unternehmensprofil erstellen

  6. Benötige ich dafür eine Agentur?

1. Was ist SEO?

SEO ist die Abkürzung für die Suchmaschinenoptimierung. Optimieren wollen wir dahingehend, dass wir ganz oben stehen, wenn eine Person etwas sucht, wofür wir eine Lösung anbieten. Haben Sie zum Beispiel eine Praxis in Münster, dann wollen Sie gerne ganz oben stehen, wenn jemand dies in die Suche eintippt. Um diesen Fall eintreten zu lassen gibt es Faktoren, die uns nach oben schnellen lassen und Dinge die wir vermeiden wollen. Wenn das jetzt schon kompliziert und zeitaufwändig klingt, dann können wir Sie beruhigen - die Grundlagen können Sie ganz einfach bewerkstelligen! Wir lassen bewusst die Erwähnung der vielfältigen SEO-Tools außen vor und betrachten die Grundlagen, die neben der erhöhten Sichtbarkeit auch einen allgemeinen Vorteil für Ihre Praxis bieten.

2. Wie sinnvoll ist es für mich?

Die Suchmaschinenoptimierung ist auch in der Physiotherapie heutzutage nicht mehr wegzudenken. Dadurch, dass es mittlerweile von vielen Therapeuten genutzt wird, steigt auch die Notwendigkeit es ihnen gleichzutun. Tun wir dies nicht, dann gehen die begehrten Top-Platzierungen an diejenigen, die sich mit der Materie auseinandersetzen. Ein gut geführtes Unternehmensprofil bringt ebenso wie die eigene Website Vertrauen und hilft Ihnen neue Patient:Innen und Mitarbeiter:Innen zu finden.

Zahlen, Daten und Fakten gefällig?

  • beinahe 25% aller Suchenden klicken auf das erstplatzierte Suchergebnis
  • 46% aller Suchen haben eine lokale Intention
  • 88% der Personen werfen zuerst einen Blick auf die Bewertungen, bevor sie sich für einen lokalen Anbieter entscheiden

3. Rankingfaktoren für lokale Unternehmen

Als Rankingfaktoren bezeichnen wir die Faktoren, anhand derer Google entscheidet, wo wir mit unserer Praxis erscheinen. Ganz oben finden sich die Unternehmen, die diese beherzigen.

  1. Das Google Unternehmensprofil

Ein gepflegtes Unternehmensprofil ist die Grundlage für das Erreichen der begehrten Spitzenpositionen. Hier findet die suchende Person alle wichtigen Informationen wie Ihre Telefonnummer, E-Mail, Website und, ganz wichtig, die Rezensionen. Ein Unternehmensprofil gehört zur Pflicht für jede Praxis.

2. On-Page Signale

Einfache Mittel mit großer Wirkung. Heutzutage ist es essenziell, dass eine Website auf Mobilgeräten einfach nutzbar ist. Dies sollte aber keine große Herausforderung sein, da Website dieser Anforderung größtenteils schon im Standard entsprechen.

Die zweite Säule der On-Page Signale besteht aus Ihrem Inhalt. Anhand der Texte, Bilder und Videos auf Ihrer Website erkennt Google, ob Sie für die Suchanfrage relevant sind. Im Umkehrschluss heißt dies, dass wenn Sie für eine bestimmte Suchanfrage gefunden werden möchten, dann sollten Sie die entsprechenden Inhalte auf Ihrer Seite platzieren.

Tipp: Wenn Sie sich auf eine bestimmte Therapieform spezialisiert haben, dann bauen Sie unbedingt eine Seite auf, die Ihre Expertise und das Angebot widerspiegelt. So erhalten Sie genau die Patient:Innen, die Sie suchen.

3. Google-Bewertungen

Wie bereits etwas weiter oben erwähnt werfen 88% aller Suchenden einen Blick auf die Google-Bewertungen bevor Sie sich für einen lokalen Anbieter entscheiden. Wenn Sie also möglichst viele Patienten von Ihrer Praxis überzeugen möchten, dann hilft es, wenn Sie ein positives Bewertungsprofil vorweisen können. Dies fördert das Vertrauen und ist für Google ein wichtiger Faktor wenn es darum geht, wer die begehrten Spitzenplätze belegt.

Tipp: Wer fragt gewinnt - Fragen Sie Ihre Patient:Innen einfach nach einer Bewertung und Sie werden sehen, dass eine Menge neuer Bewertungen auftauchen. Sie können aber auch einfach einen kleinen Aufsteller mit QR-Code an die Rezeption stellen und damit um eine Bewertung bitten. Es ist ratsam auf die Bewertungen zu reagieren. Bei Kritik hilft dies ebenso wie ein kurzes Dankeschön bei einer positive Nachricht.

4. Wo befindet sich die suchende Person?

Vorweg - diesen Faktor können Sie nicht beeinflussen. Google erkennt wo sich die suchende Person befindet und zeigt bevorzugt Suchergebnisse, die sich in der unmittelbaren Nähe befinden. Hier gibt es noch einen Unterschied zwischen der Suche auf Mobilgeräten und dem PC / Notebook. Bei Mobilgeräten ist dieser Faktor noch entscheidender. Auf dem PC sehen Sie möglicherweise ein anderes Ranking, da Google nicht erwartet, dass Sie genau in diesem Moment dorthin möchten, sondern womöglich erst einmal nach Informationen suchen.

5. Das Benutzerverhalten

Es liegt in Googles Interesse die bestmöglichen Suchergebnisse auszuspielen. Ob die suchende Person fündig geworden ist erkennt Google an deren Verhalten. Wie lange bleibt jemand auf Ihrer Website? Wird ein Link geklickt? Wird bei einer mobilen Suche direkt auf anrufen geklickt? Je häufiger Google Signale erhält die nahelegen, dass die Person fündig geworden ist, desto positiver wertet Google dies für Ihr Ranking.

Tipp: Platzieren Sie die Kontaktmöglichkeiten prominent auf Ihrer Website und machen Sie es Besucher:Innen möglichst leicht an Ihr Ziel, die Terminbuchung, zu kommen.

6. Verlinkungen

Hier betreten wir Themenfelder, die nicht zwingend notwendig sind, aber dennoch erwähnt werden sollten. Verlinkungen sind vor allem dann wertvoll, wenn diese von themenrelevanten Websites kommen. Ein Beispiel: Ihre Praxis wird bei PINO als Referenzkunde genannt und es führt ein Link zu Ihrer Website. Da PINO eine hohe Relevanz beim Thema Physiotherapie hat, erkennt Google diese Verbindung als sinnvoll an.

Unser Ziel - das Local Pack

Das Local Pack ist ein Auszug der lokalen Unternehmen, der direkt auf der ersten Seite der Suchergebnisse angezeigt wird. In der Summe gehen 44% der getätigten Klicks an eines dieser Unternehmen. Um hier einen Platz zu ergattern ist es ratsam, die oben genannten Faktoren zu beherzigen.

da57d682-eb5a-4465-829f-b077272ed337

4. Wofür möchte ich gefunden werden?

Die Suchmaschinenoptimierung bietet Ihnen die Möglichkeit, dass Sie genau die richtigen Patient:Innen zu sich lotsen. Daher ist es zu Beginn wichtig, dass Sie sich die Frage stellen: für welche Suchanfragen will ich gefunden werden? Ist es die Lymphdrainage? Die manuelle Therapie? Krankengymnastik? Machen Sie es ihren potenziellen Patient:Innen möglichst einfach und Sie schlagen zwei Fliegen mit einer Klappe. Eine durch passende Inhalte klar positionierte Praxis strahlt vertrauensfördernde Expertise für Ihre nächsten Patient:Innen aus und Google erkennt Ihre Relevanz an, welche durch eine höhere Positionierung belohnt wird.

5. Unternehmensprofil erstellen

Die Erstellung des Unternehmensprofil ist ganz einfach und jeder kann Sie selbst durchführen. Eines vorweg - das Unternehmensprofil ist kostenlos.

Besuchen Sie die Seite: https://www.google.com/intl/de_de/business/ und tragen Sie die abgefragten Daten ein. Sie benötigen den Namen Ihres Unternehmens, die dazugehörige Branche (z.B. Physiotherapeut) und ihre Kontaktdaten sowie eine E-Mail-Adresse. Google macht es uns hier angenehm einfach und in wenigen Klicks ist das Profil erstellt.

6. Benötige ich dafür eine Agentur?

Grundsätzlich sind dies die Grundlagen, die jeder umsetzen kann. Ob man im Laufe der Zeit mit einer Agentur zusammenarbeiten sollte hängt von mehreren Faktoren ab.

  • Ist meine Praxis bereits ausgebucht?

  • Wie ist die Wettbewerbssituation? Muss ich mich gegen viele Mitbewerber behaupten?

  • Wie viel Zeit möchte ich selber in das Thema investieren?

Unsere Empfehlung ist es, dass Sie erst einmal mit den Basics starten und dann die Entwicklung beobachten. Mit kleinen Kniffen ist es einfach neue Bewertungen zu sammeln. Außerdem sind Sie als Expert:In auch in der Lage Ihre Dienstleistung ausreichend zu beschreiben, um diese Informationen auf der Website zu präsentieren.

Sollte dann der Fall eintreten, dass Sie mehr Patient:Innen für Ihre Praxis oder eine bestimmte Behandlungsform wünschen, dann können Sie sich mit den oben genannten Tipps weiterhelfen. Ratsam kann es auch sein sich von einer Agentur punktuell beraten zu lassen und sich nicht direkt über einen langen Zeitraum zu binden.

Fragen?

Wenn Sie Fragen, Anmerkungen oder Erfahrungswerte haben, dann hinterlassen Sie gerne einen Kommentar!

Kommentieren Cancel reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert mit *