Sprunggelenk tapen - Anleitung zum selber tapen

Diese Produkte verwenden wir im Video:

Wie entstehen Sprunggelenksverletzungen?

Unser Sprunggelenk ist leider sehr anfällig für Verletzungen. Daher haben viele sportlich aktiven Personen bereits eine unangenehme Erfahrung mit ihm gesammelt. Die Ursache ist das, was man umgangssprachlich als Umknicken bezeichnet. Dabei knickt der Fuß meist nach außen weg. In diesem Fall spricht man vom Supinationstrauma und es kann zur Zerreißung der Außenbänder im Bereich des Knöchels kommen.

So hilft das Pinotape bei der Rehabilitation

Kinesiologisches Tape kann helfen, um nach einer Verletzung schneller wieder auf die Beine zu kommen. Im Normalfall erwartet dich bei der Sprunggelenksverletzung eine Pause von 6 – 12 Wochen. Pinotape kann dabei unterstützend in den Rehabilitationsprozess eingreifen. Im Gegensatz zu einer Bandage bleibt die Beweglichkeiten im Sprunggelenk vollkommen erhalten. Und dennoch ermöglicht der Einsatz von Tape eine Verbesserung der Stabilität im Gelenk. Grade nach einer Sportverletzung ist man sehr vorsichtig und hat nicht die gewohnte Stabilität. Diese kann durch den Einsatz zurückgewonnen werden, wodurch der Weg zur Wiederaufnahme von sportlichen Aktivitäten erleichtert wird.

Die Wirkung von Tapes ist klinisch nicht ausreichend belegt, basiert aber auf langjähriger Erfahrung und Beobachtung.

Sprunggelenk tapen in 6 Schritten

  1. Die erste Anlage erfolgt an der lateralen Kante des Fußes. Hierfür einen Tape-Streifen von der lateralen Kante des Fußes über die Achilles-Sehne bis zur Schienbeinkante abmessen. Tape-Streifen abschneiden und Ecken abrunden.
  2. Fuß wird hochgezogen, um etwas Spannung zu bekommen. Basis ohne Spannung auflegen und das Tape fast bis zum Ende abziehen. Basis mit einer Hand fixieren.
  3. Tape-Streifen mit maximalem Zug über die Achilles-Sehne bis zur Schienbeinkante anlegen. Ab der Schienbeinkante Zug nachlassen und Tape auslaufen lassen.
  4. Einen zweiten Tape-Streifen von Außenknöchel zu Innenknöchel abmessen. Tape-Streifen abschneiden und Ecken abrunden.
  5. Das Tape bis fast zum ende abziehen und mit maximalem Druck vom Außenknöchel zum Innenknöchel ziehen. Tape anlegen. Rest ohne Zug auslaufen lassen.
  6. Einen dritten Tape-Streifen wieder von Außenknöchel zu Innenknöchel abmessen. Zügel mit maximalem Druck über die Achilles-Sehne anlegen.

Tipps für den optimalen Halt

  • Das Tape ca. 1 Stunde vor Beginn der Aktivität anbringen
  • Die Haut sollte vor der Anwendung von Schmutz und Feuchtigkeit gereinigt werden
  • Für eine optimale Haftung die Haare unter dem Tape rasieren oder trimmen
  • Die Enden des Tapes mit der Schere abrunden, um einen optimalen Halt zu erreichen

Wie lange hält das Tape am Sprunggelenk?

Die Tragedauer variiert je nach Belastung. Unser Pinotape Sport zeichnet sich durch eine lange Haltbarkeit aus und bei sachgemäßer Anbringung hält das Tape 3-4 Tage.